Startseite
  Über...
  Gästebuch
  Abonnieren
 

Links
  Bilder Melbourne
  Bilder Mildura
  Bilder Great Ocean Road
  Bilder Cairns
  Bilder Kuranda
  Bilder Townsville, Wallaman Falls und Magnetic Island
  Bilder Whitsundays
  Bilder Fraser Island
  Bilder Noosa
  Bilder Brisbane und Surfer's Paradise
  Bilder Byron Bay
  Bilder Sydney
  Bilder Adelaide und Mount Barker
  Bilder Kuala Lumpur
  Bilder Singapur
  Bilder Langkawi


http://myblog.de/steffinaustralia

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Great Barriere Reef

Seit 4 Wochen sind wir jetzt schon in Cairns, allerhöchste Zeit uns das anzusehen, weswegen alle Touristen hier her fahren: Das Great Barriere Reef! Also haben wir uns am Sonntag, dem 11. freigenommen (nicht ganz zufällig Theresas Geburtstag ) und eine Schnorchel- und Tauchtour zum "größten lebenden Organismus der Welt" gebucht! Los ging die Bootsfahrt um Acht Uhr morgens, wo wir direkt zum ersten "Spot" auf dem Meer fuhren, wo wir in die Gruppen zum Tauchen eingeteilt wurden. Unsere Gruppe war erst relativ spät dran, was aber nur hieß, dass wir noch extra viel Zeit zum Schnorcheln hatten Also haben wir uns unseren Schnorchel und die Flossen geschnappt und haben das wunderschöne Riff beobachtet! Selbst "nur" beim Schnorcheln habe ich schon unglaublich schöne Sachen gesehen: tiefblaue, riesige Seesterne, Fische in allen möglichen Farben, Clownfische (auch Nemos genannt ), gaaanz viele Korallen und Riesenmuscheln! Während dem Schnorcheln habe ich mich die ganze Zeit auf den Boden konzentriert, aber als ich einmal "hoch"geschaut habe (also direkt unter die Wasseroberfläche), ist mir erst aufgefallen, dass sich auch direkt vor mir, keinen Meter entfernt, ganze Fischschwärme getümmelt haben! Nach ungefähr 3 Stunden durften wir dann auch endlich tauchen gehen. Kurz davor erklärte uns ein Crewmitglied noch die Theorie (wie das mit dem Atmen funktioniert, was die Handzeichen bedeuten usw). Dann bekamen wir unsere Sauerstoffflasche und Flossen und schon ging es los. Unser Tauchlehrer nahm mich und Theresa an die Hand und führte uns so durch die tieferen Gegenden (so ca. 6m unter der Oberfläche) des Reefs. Ich hatte am Anfang ein paar Probleme mit dem Atmen - schließlich ist man unter Wasser, da sträuben sich Körper und Geist erst mal ruhig zu atmen - aber der Anblick der wunderschönen Unterwasserwelt hat mich ziemlich schnell davon abgelenkt! Ich hatte nur 20 cm vor meinem Gesicht Korallen, Fische, Rochen, Seesterne und auch einen Hai! Der Tauchlehrer hat uns dabei immer auf die verschiedenen Tiere aufmerksam gemacht, per Handzeichen gefragt, ob alles in Ordnung ist, und auch einmal eine Seegurke in die Hand gegeben! Ziemlich glitschig, diese Tiere. Nach ungefähr 20 Minuten mussten wir dann leider auch schon wieder nach oben, ich wäre am liebsten noch ewig unten geblieben. Nach dem Lunch konnten wir dann auch noch mit dem Glasboden-Boot rausfahren, wo wir auch nochmal das Reef beobachten konnten und sogar eine Meeresschildkröte gesehen haben. Um 3 Uhr nachmittags war der Ausflug dann leider auch schon vorbei, das Boot machte sich wieder auf den 1,5 Stunden langen Heimweg. Währenddessen wurde wieder jede Menge Essen ausgeteilt (ich muss ganz ehrlich sagen, als Backpacker lernt man Gratisessen wirklich extrem zu schätzen :D) und wir beide, Theresa und ich holten uns den Sonnenbrand unseres Lebens. Satt und glücklich sind wir dann wieder in Cairns angekommen und haben uns auf den Weg zurück zum Rainbow Inn (dem Motel, in dem wir arbeiten und wohnen) gemacht, wo wir Theresas Geburtstag noch bei einem Stück Kuchen ausklingen ließen.
16.1.15 09:57
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung