Startseite
  Über...
  Gästebuch
  Abonnieren
 

Links
  Bilder Melbourne
  Bilder Mildura
  Bilder Great Ocean Road
  Bilder Cairns
  Bilder Kuranda
  Bilder Townsville, Wallaman Falls und Magnetic Island
  Bilder Whitsundays
  Bilder Fraser Island
  Bilder Noosa
  Bilder Brisbane und Surfer's Paradise
  Bilder Byron Bay
  Bilder Sydney
  Bilder Adelaide und Mount Barker
  Bilder Kuala Lumpur
  Bilder Singapur
  Bilder Langkawi


http://myblog.de/steffinaustralia

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Pläne für Weihnachten

Das erste Weihnachten ohne die Familie- erst dachte ich, dass es einfach nur ein trauriger Abend wird. Jetzt freu ich mich aber schon fast darauf Eigentlich war ja geplant, dass nur Theresa und ich mal etwas schicker essen gehen. Nachdem wir uns mit den anderen Backpackern bei der Arbeit aber ziemlich gut verstehen, haben wir ihnen angeboten, mitzugehen. Jetzt gehen wir also am 24. Dezember zu sechst (Fünf Deutsche und voraussichtlich eine Kanadierin) ins "Dundee's" um traditionell australisches Essen auszuprobieren und zu wichteln. Jeder bringt ein kleines Geschenk mit und das tauschen wir dann untereinander aus. Ich darf dann allerdings noch ein Geschenk aufmachen, dass mir ein paar Freunde in Deutschland mitgegeben haben... Ich trage es jetzt schon seit fast 3 Monaten herum, ich bin so gespannt was drin ist! Nach dem Essen gehen wir dann vielleicht auch noch feiern. Wir waren in Australien erst ein Mal so richtig weg (eigentlich ja zwei Mal, aber das eine Mal waren wir im Club, der zu unserem Hostel gehört hat- das zählt dann nicht wirklich), vor allem weil der Alkohol extrem teuer ist. Bei der Arbeit haben wir allerdings die Regel, dass man alles Ess- und Trinkbares, das man in den Zimmern findet, behalten darf; und nachdem das nicht unbedingt das beste Hotel ist, findet man Unmengen an Alkohol Wir haben auf jeden Fall schon genug für Heiligabend... Wahrscheinlich reicht der Vorrat auch noch für Silvester
22.12.14 06:43


Alles Mögliche

Nachdem sich jetzt ein paar Leute bei mir "beschwert" haben, dass ich zu wenige Details schreibe, hab ich mir gedacht, schreib ich mal einen kleinen Eintrag mit einfach allem, was mir so einfällt :D Im Moment arbeiten Theresa und ich also als Zimmermädchen in einem "Hotel" (es erinnert eher an ein Motel) namens Rainbow Resort in Cairns. Wir teilen uns ein Zimmer mit eigener kleiner Küchen und Bad, wohnen also direkt bei der Arbeit. Das hat natürlich den Vorteil, dass wir immer kurzfristig arbeiten können, wenn wir benötigt werden; allerdings hat es auch seine Nachteile. Wir lernen hier zum Beispiel fast keine Leute kennen (außer die anderen beiden Backpacker, die hier wohnen und arbeiten, eine Kanadierin und eine Deutsche). Außerdem haben wir in der Küche keinen Herd, müssen also zum Kochen immer in das Restaurant... wobei das irgendwie auch ziemlich witzig ist. Die Arbeit ist ziemlich anstrengend, weil es hier so heiß und schwül ist, und man ziemlich viele Treppen gehen muss! Aber wir verdienen endlich Geld, also will ich mich nicht beschweren Leider mussten wir uns auch der Arbeit wegen von dem Plan, Silvester in Sydney zu verbringen, verabschieden. Silvester liegt nämlich genau in der Hochsaison der Sommerferien, also werden wir wohl ziemlich sicher hier gebraucht. Andererseits sparen wir uns dann einige Dollar, die wir später gut beim Reisen gebrauchen können. Das machen wir nämlich nachdem wir bis Mitte Februar gearbeitet haben: wir reisen die Ostküste mit einem Mietwagen runter. Dabei bleiben wir dann an jedem Ort ein paar Tage, je nachdem wie gut es uns dort gefällt. Dann ziehen wir weiter an den nächsten Ort. Darauf freu ich mich schon am meisten! Wir müssen uns um nichts mehr kümmern, einfach nur das Leben und das wunderschöne Land genießen! Aber ich schweife ab, jetzt stehen erstmal andere Sachen an. Zum Beispiel Arbeit und.. Weihnachten! Einen Plan für Heiligabend haben wir noch gar nicht, so richtige Weihnachtsstimmung kommt generell nicht wirklich auf. Das liegt natürlich auch daran, weil unsere Familien nicht da sind und wir einfach überhaupt nichts Weihnachtliches machen, das Wetter spielt dabei aber auch eine große Rolle! Bei 32°C und 74% Luftfeuchtigkeit kommt halt irgendwie kein so wirkliches Winterfeeling auf Und obwohl es natürlich schade ist, dass Weihnachten und Silvester dieses Jahr einfach an uns vorbeiziehen, bereu ich das ganze kein Stück- freu ich mich halt doppelt so sehr auf nächstes Jahr
10.12.14 10:37


Putzen in Cairns

Ja, wir leben noch! Mein letzter Eintrag ist ja tatsächlich schon über zwei Wochen her Aber die Zeit hier geht auch wirklich unglaublich schnell vorbei, über zwei Monate bin ich jetzt schon in Down Under. Und nur noch etwas über vier bleiben mir! Bei dem Gedanken bekomm ich fast schon wieder Fernweh (okay, das ist natürlich etwas übertrieben; schließlich freu ich mich jetzt schon auf meine Freunde & Familie ) Nach ein paar unglücklichen Tagen in Melbourne, in denen wir wieder einfach keinen Job gefunden haben, sind wir vor drei Tagen mit zwei anderen Backpackern, die wir kennengelernt haben, nach Cairns geflogen. Cairns liegt so ziemlich am anderen Ende von Australien, ganz nördlich. Und weil in Australien bekanntlich alles andersrum ist, ist es hier nicht kälter, sondern wärmer: Cairns hat sogar tropisches Klima! An keinem Tag hat es weniger als 28°C, und heute hat es auch zum ersten Mal so richtig, richtig geregnet (natürlich genau dann, als wir zum 15 Minuten entfernten Supermarkt gelaufen sind...) Und tatsächlich hat sich unser Traum erfüllt, wir haben endlich Arbeit gefunden. Heute sind wir in das Resort eingezogen, in dem wir jetzt bis zu 45 Stunden die Woche putzen. Wir stellen uns zwar noch etwas dumm an, haben aber die Hoffnung, dass wir bis Mitte Februar hier bleiben können, um danach die Ostküste zu bereisen!
6.12.14 12:36


Great Ocean Road

Wie sagt man so schön- nichts passiert ohne guten Grund Als wir in Mildura "gearbeitet" haben, haben wir jemanden kennengelernt, die ebenfalls auf die Anzeige im Internet reingefallen ist und auch aus Würzburg kommt! (Die Welt ist wirklich ein Dorf..) Sie wohnt bei Freunden ihrer Eltern in der Nähe von Melbourne und ihr Gastvater hat uns dieses Wochenende zu einem Ausflug zur Great Ocean Road (eine Straße, die direkt am Meer liegt - wunderschön) mitgenommen. Übernachtet haben wir da bei Freunden der Gasteltern, die einmal ein Bed&Breakfast hatten und jetzt immer kostenlos Freunde aufnehmen (wobei wir natürlich eine Flasche Wein als Dankeschön mitgebracht haben). Heute Nacht haben wir dann noch bei den Gasteltern übernachtet, und haben gemeinsam nach Jobs gesucht. Wir wurden überall mit offenen Armen aufgenommen und willkommen geheißen, wofür wir wirklich unglaublich dankbar sind! Bilder von unserem Ausflug findet ihr hoffentlich bald in dem Ordner "Bilder Great Ocean Road" links. Bis dahin, eure Stefanie
18.11.14 01:29


Back in Melbourne

Nachdem es in Mildura ja doch eher nicht so gut lief mit Jobs (haha..), sind wir vor vier Tagen wieder nach Melbourne gereist, wo wir auch bis Ende Dezember (wenn es auf nach Sydney geht!) bleiben werden. Und in den vier Tagen, in denen wir hier sind, haben wir mehr geschafft als in den zwei Wochen, als wir schon einmal hier waren! Wir hatten zwei Bewerbungsgespräche, jetzt müssen wir uns nur noch zwischen den beiden Jobs entscheiden. Das sind unsere zwei Möglichkeiten: Entweder stellen wir uns auf in Einkaufszentren und sammeln Spenden für eine Tierschutzorganisation (was uns aber ehrlich gesagt etwas unseriös und "unter der Hand" vorkam) oder wir versuchen Leuten an der Tür einen neuen Stromanbieter nahezulegen. Beides sind nicht unbedingt Traumjobs, allerdings gibt es für genau solche Arbeiten natürlich nicht übel Geld. Entscheiden werden wir uns am Donnerstag, wenn wir in beiden Jobs mal gearbeitet haben (und wissen, wieviel genau wir dabei verdienen können )
11.11.14 10:06


Don und die Mildura Mafia

Seit fast einer Woche sind wir jetzt in Mildura, um zu arbeiten. Und wir haben seitdem noch keinen einzigen Tag gearbeitet... Das liegt aber nicht daran, dass wir zu faul wären oder sonstiges, wir wurden hier schlicht und einfach ver**scht. Wir wohnen in einem Haus mit ca. 25 anderen Leuten und jeden Tag ruft Don (der Kopf der Organisation) an, um mitzuteilen, welche 3-5 Glücklichen heute arbeiten dürfen. Die verdienen dann an ungefähr 6 Tagen bis zu $110 insgesamt. Während die Miete pro Woche $150 beträgt. Über diese Abzocke reden dürfen wir auch nicht in seiner Anwesenheit (und am besten nur auf Deutsch), sonst bekommen wir unsere $150 Kaution am Ende der zwei Wochen Aufenthalt nicht zurück. Das Haus an sich ist allerdings ziemlich cool, alle anderen die darin wohnen (die ja auch allesamt veräppelt wurden...) sind wirklich sehr nett und offen, man ist nie allein. Und viel mehr kann ich bisher auch nicht erzählen, Mildura ist ein ziemliches Kuhkaff, also gehen wir jeden Tag in die Bücherei, um wenigstens ein bisschen WLan zu genießen. Außerdem ist es sooo viel wärmer als in Melbourne, immer zwischen 24-32° C Wir entspannen hier also noch bis nächsten Donnerstag, um dann weiterzuziehen (entweder wieder Melbourne oder Sydney) und hoffentlich endlich etwas Geld zu verdienen!
29.10.14 07:25


Melbourne Bilder

Da das hier irgendwie nicht so ganz klappt mit den Bildern, hab ich mal einen Drop Box Ordner mit mehr Bildern aus Melbourne erstellt. Also, einfach links auf "Bilder Melbourne" klicken und schon seht ihr wie es uns hier so geht!
20.10.14 07:55


Sightseeing und die ersten Sonnenstrahlen

Nachdem wir immer noch darauf warten, dass unsere Steuernummer ankommt, haben wir beschlossen, uns ein wenig die Stadt anzusehen (einfach nur rumsitzen ist ja auch keine Lösung ). Nachdem wir uns also vorgestern mit dem City Circle (eine kostenlose Straßenbahn, die um die komplette Innenstadt fährt und nützliche Durchsagen abspielt) noch ein bisschen mit der Stadt vertraut gemacht haben, sind wir gestern auf das Eureka Skydeck gefahren, der höchste Wolkenkratzer Melbournes, von dem aus man die komplette Stadt im Auge hat. Anschließend haben wir die King's Domain und den Royal Botanic Garden (eine der schönsten Parkanlagen der Welt) besichtigt. Danach ging's gleich weiter zum House of Remembrance, ein Gebäude, das einem Mausoleum nachempfunden wurde, und zum Gedenken an die australischen Soldaten erbaut wurde. Abends haben wir uns dann noch mit unserer Mitbewohnerin aus der Schweiz in einen Pub gesetzt, ein paar Einheimische kennengelernt und das australische Bier probiert (ich bin zwar kein großer Bierfan, das deutsche schmeckt mir aber trotzdem besser). Wir sind jetzt seit etwas über einer Woche in Melbourne und heute war doch tatsächlich der erste Tag, an dem man (fast) ohne zu frieren eine kurze Hose anziehen konnte. Die Gelegenheit haben wir natürlich sofort genutzt und sind zum St. Kilda Strand gegangen Ganz im Gegensatz zu dem, was uns die Einheimische gestern versichert hatten ("It's boring there, it's just a bay, not a real beach") war es alles andere als langweilig. Und ein richtiger Strand war es auch (siehe Bild :P ). Gegen Nachmittag wurde es dann auch noch ziemlich windig, weswegen wir ca. 30 Kite-Surfer beim Surfen beobachten konnten. Außerdem habe ich mir das erste "Souvenir" für zuhause mitgenommen: eine kleine Muschel (von denen kann man nie genug haben ) Alles in Allem kann man wohl sagen, dass wir uns mittlerweile ganz gut eingewöhnt haben: wir sagen das hier typische "no worries" (anstatt "you're welcome"), wir haben nach langem Rätseln rausgefunden wie das mit den merkwürdigen Straßenbahntickets funktioniert und die unglaublich hohen Preise für Lebensmittel machen uns auch fast nichts mehr aus :D
19.10.14 09:43


Just arrived

Seit zwei Tagen sind wir jetzt in Melbourne, und bisher war es ziemlich... langweilig. Wir müssen noch warten, bis die ganzen formellen Sachen geregelt sind, bevor wir mit der Arbeit anfangen können, weswegen wir die meiste Zeit im Hostel verbringen oder ziellos durch die Stadt laufen (welche natürlich wunderschön ist!). Aber das hat ja auch was- und jeden Tag bis 12 im Bett gammeln zu können ist natürlich auch nicht übel Trotzdem, wenn ich mir vorstelle, dass ich das nächste halbe Jahr in fremden Betten schlafen und unter Gemeinschaftsduschen duschen werde, kommt mir das alles so unwirklich vor.. Was aber nicht bedeutet, dass ich mich nicht darauf freue! :D
11.10.14 05:56


Weniger als eine Woche...

Der Countdown auf meinem Handy zeigt nur noch 6:14:25 an. Das heißt, dass es in weniger als einer Woche ab nach Australien geht - höchste Zeit den Blog einzurichten! Sobald ich auf dem Weg bin, könnt ihr hier (hoffentlich) ein paar Auszüge meiner Reise vorfinden: aktueller Standort, Job, ein paar Bilder.. Natürlich kann ich nicht versprechen, dass ich immer Lust und Zeit haben werde den Blog aktuell zu halten, aber ich werde mein Bestes geben!
1.10.14 22:12


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung